Der Getränke-Cityservice für Hamburg

Produkte von Hampden Estate

Hampden Estate ist in der ganzen Welt für seine vollen, geschmacksintensiven Pot-Still-Rums bekannt und gilt auch heute noch als der Inbegriff des schweren Pot-Still-Rums der Wahl. Im Jahr 1743 wurde Hampden offiziell als große Zuckerplantage gegründet und befand sich um 1753 im Besitz von Archibald Stirling aus Schottland. 1779 baute Mr. Sterling das Hampden Great House, dessen Erdgeschoss bis in die frühen 1900er Jahre als Rumlager diente. 2003 ging Hampden in den Besitz der Jamaica Sugar Company über. Das Gut ist dafür bekannt, dass es über die besten Zuckerrohranbauflächen in Jamaika verfügt und die höchste Tonne Zucker aus einer Tonne gemahlenem Zuckerrohr produziert. Während dieser Zeit wurde der Rum ausschließlich nach Europa, England und Schottland, exportiert.
Im Jahr 2009 erwarb Everglades Farms Ltd., das sich im Besitz der Familie Hussey befindet, die Ländereien im Rahmen eines öffentlichen Ausschreibungsverfahrens durch die Veräußerung der Vermögenswerte der Jamaica Sugar Company, die sich im Besitz der jamaikanischen Regierung befindet. Seit der Übernahme hat Everglades Farms umfangreiche Investitionen in die Ländereien getätigt, Arbeitsplätze in ganz Trelawny geschaffen und mehr als 17 Gemeinden und Schulen finanziell und mit anderen Infrastrukturmaßnahmen unterstützt. Dies hat den Menschen in der Region und der Wirtschaft von Trelawny neue Hoffnung gegeben. Die Familie Hussey setzt sich dafür ein, die großen Traditionen von Hampden zu bewahren und die alten Werte des Familienunternehmens zu erhalten.

So erfolgt die Gärung in dem alten Boiling House mit alten Holzböden und -stegen, flankiert von Dutzenden kegelstumpfförmiger Holzbottichen. In Hampden ist die Gärung wie ein Traum für jeden, der die Magie und das Geheimnis dieses Prozesses begreift, der Mehl in Brot, Trauben in Wein und vergorenes Zuckerrohr in Rum verwandeln kann.  Der Prozess dauert zwischen 8 und 15 Tagen und findet in den Holzfässern statt, deren Lamellen vom Vergehen der Zeit erzählen. Dies geschieht dank der wilden Hefen, die in den Gärräumen leben und sich vermehren.
Die Destillation: Die älteste Brennblase ist eine John Dore, die 1960 installiert wurde und 2.000 Gallonen (7.560 Liter) fassen kann. Die Vendome-Destille stammt aus dem Jahr 1994 und fasst 5.000 Gallonen (18.900 Liter); sie ist auf einer "überdachten Veranda" installiert und die einzige Brennerei, die auf die die Brennerei umgebenden Zuckerrohrfelder blickt. Die Forsyth-Brennerei wurde 2010 in Betrieb genommen und hat eine Kapazität von 5.000 Gallonen. Im Jahr 2016 kam die vierte Brennblase hinzu: Sie wurde von der südafrikanischen Firma TNT gebaut und hat ebenfalls eine Kapazität von 5.000 Gallonen. Neben dem Hauptgebäude befinden sich die Reifungsräume und der große "Pool", in dem der reine Zuckerrohressig hergestellt wird, der dem Hampden-Rum in der Fermentationsphase sein einzigartiges und unverwechselbares aromatisches Bouquet verleiht.

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Hampden Pure Single Jamaican Rum Hampden Pure Single Jamaican Rum
Hersteller: Hampden Estate Herkunft: Jamaika Zur Herstellung: Der hohe Ester-Gehalt entsteht durch eine Fermentation mit Wildhefen sowie Quellwasser und verleiht besondere aromtische Intensität. Die anschließende Destillation erfolgt im...
Inhalt: 0.7 Liter (91,41 € / 1 Liter)
63,99 €
Zuletzt angesehen